CORFU Hotel Hermones Beach

Bei Nausikaa, Prinzessin im Lande Scheria

Als er solche Gedanken im zweifelnden Herze bewegte,
Warf ihn mit Einmal die rollende Wog‘ an das schroffe Gestade.
Jetzo wär ihm geschunden die Haut, die Gebeine zermalmet,
Hätte nicht Pallas Athene zu seiner Seite geredet.
Eilend umfasste der Held mit beiden Händen die Klippe,
Schmiegte sich keuchend an, bis die rollende Woge vorbei war.
Also entging er ihr jetzt. Allein, da die Woge zurückkam,
Raffte sie ihn mit Gewalt, und schleudert‘ ihn fern in das Weltmeer.
Also wird der Polyp dem festen Lager entrissen;
Kiesel hängen und Sand an seinen ästigen Gliedern:
Abgeschunden die Haut; und die rollende Woge verschlang ihn.
Jetzo wäre der Dulder auch wider sein Schicksal gestorben,
Hätt ihn nicht Pallas Athene mit schnellem Verstande gerüstet.
Aber er schwung sich empor aus dem Schwalle der schäumenden Brandung,
Schwamm herum, und sah nach dem Land, abhängiges Ufer
Irgendwo auszuspähn und sichere Busen des Meeres.
Jetzo hatt er nun endlich die Mündung des herrlichen Stromes
Schwimmend erreicht. Hier fand er bequem zum Landen das Ufer,
Niedrig und felsenleer, und vor dem Winde gesichert.

Im Einklang mit den ‚alten Schriftstellern‘ weiß sich Bradford, wenn er Korfu als Heimat der Phaiaken annimmt. Das freundlich seichte Gestade lokalisiert er, wo der Fluß Ermones ins Ionische Meer mündet, am Ormos Ermones, oder heutzutage Hermones Beach.

Bei den Wolfs ist es etwas komplizierter. Sie suchen ein Land, das sowohl vor und zugleich hinter der Enge (von Messina) liegt, und werden so nach Kalabrien geführt. Hier strandet also Odysseus im Westen, zieht über den Isthmus und wird von den freundlichen Phaiaken im Osten wieder zu Wasser gelassen.

West (Hin)

KalabrienTropea1975

TROPEA – Marina dell‘ Isola
Ost (und weg)

KalabrienSoverato1975

SOVERATO – Luftaufnahme von „Panorama“

Die Phaiaken bringen Odysseus heim nach Ithaka. Wofür sie angesichts des rachsüchtigen Poseidon noch bitter büßen müssen (siehe ‚Das steinerne Schiff‚).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.