MESSINA – Die Rundsicht

Die Insel des Helios

Als wir jetzo die Felsen der Skylla und wilden Charybdis
Flohn, da erreichten wir bald des Gottes herrliche Insel,
Wo die Herden des hochhinwandelnden Helios weiden,
Viele treffliche Schaf‘ und viel breitstirniges Hornvieh.
Als ich noch auf dem Meer im schwarzen Schiffe heranfuhr,
Hört ich schon das Gebrüll der eingeschlossenen Rinder
Und der Schafe Geblök.

„Nahe bei süssem Wasser“, die herrliche Insel, das kann für die Gebrüder Wolf nur die Mole von Messina sein, weit und breit der einzige ausgebuchtete Hafen.

Bradford segelt die Ostküste Siziliens entlang (das Odysseus nicht für die selbe Insel erkennt, wo er vor einiger Zeit mit dem Kyklopen aneinander geraten ist) und findet eine geschützte Bucht bei der Rada di Taormina.

TaorminaIsolaBella

Capo S. Andrea e Isola Bella, Taormina

Einen ganzen Monat lang hält sie der Sturm gefangen, und das breitstirnige Hornvieh wird, trotz Verbot der Götter, verputzt. Nach diesem Tabubruch stechen sie in See, der Kurs nach Osten wird gesetzt, aber nur Odysseus überlebt den Zorn des Zeus und den Schiffbruch und treibt mutterseelenallein am Strand von Ogygia an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.